Donnerstag 18 Oktober 2018

030

Traditionell nahm unsere Schule in den letzten Jahren immer mit einem Team am Drachenbootrennen, welches in das Mai- und Hafenfest Neuruppins integriert ist, teil. In diesem Jahr war alles anders. Die InKom schlug auf einer großen Werbetrommel einen kräftigen Wirbel und brachte somit insgesamt 10 Neuruppiner Schulteams an den Start. Diese starteten in einem extra angelegten Rennen untereinander und kamen somit nicht in Kontakt mit den Profis. Unsere Schule war mit fünf Teams am stärksten vertreten. Alles Teams wurden von einem Unternehmen gesponsort. So startete die 8c als Team ``AWU Rekruten``, die 8b als ``Junges Gemüse vom Wochenmarkt``, die 9a als INDUKA Water Dragons, die 9c für die Ruppiner Kliniken als ``Echt Spritzig`` und die 10b als ``Pipi Meyer Piepels``. Nachdem am Morgen die Shirts der Sponsoren verteilt waren und eine professionelle Erwärmung durchgeführt worden war, ging es in die Rennen. Nach einem für alle erfolgreichen Vorlauf gelangten alle Boote in das Finale der Oberschulen. Großer Kampf, Teamgeist und viel Wasser waren zu sehen. Eine tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Platz 4 Pipi Meyer Piepels

Platz 7 Ruppiner Kliniken - Echt Spritzig

Platz 8 Junges Gemüse vom Wochenmarkt

Platz 9 AWU - Rekruten

Platz 10 INDUKA Water Dragons

 

IMG 0091

Lernen durch Engagement…

…ist ein Projekt, das seit einigen Jahren erfolgreich in der Klassenstufe 8 an der Oberschule ``Alexander Puschkin`` durchgeführt wird. Hierbei sollen die Schüler lernen, soziales Engagement zu zeigen. Die Klasse 8b hat sich hierzu in diesem Jahr die Klassenstufe 6 der Eulenklasse der Montessorie Grundschule Neuruppin eingeladen. In einem ersten Treffen, welches am 5. April stattfand, bildeten die Achtklässler ihre jüngeren Gäste im Töpfern aus. Alle fertigten zwei Zylinder aus Ton an, die nach dem Brand bei einem zweiten Treffen Farbe und Glasur erhalten sollen. Die fertigen Vasen wollen die ``Montis`` dann für einen guten Zweck veräußern, um das Geld in ein Projekt für hungerleidende Kinder Sambias fließen zu lassen. Frau Kati Murr, Klassenlehrerin der Eulenklasse, war sofort begeistert: ``Ich freue mich total über dieses Engagement der Puschkinschüler. Diese Aktion unterstützt unser Sambiaprojekt und die Kinder haben selbst etwas erschaffen, ganz im Sinne von Maria Montessori``. Das benötigte Material finanzierten die Puschkinschüler über den Verkauf von frisch gebackenen Waffeln, die sie in der Hofpause ihrer Schule an andere Schüler verkauften. Nach dem Treffen waren alle glücklich. Lucas Mauer, 8b: ``Es hat Spaß gemacht, einem anderen Schüler etwas beizubringen, was ich vor einiger Zeit selber erst erlernt habe. Ich hätte vorab nicht gedacht, dass ich so etwas kann``. Malte Pfaffe, Monti: ``Johanna hat das super erklärt, ich konnte die Arbeitsschritte genau nach ihren Anweisungen durchführen. Am liebsten würde ich meine Vasen selbst behalten. Aber das Sambiaprojekt hat Vorrang. Vielleicht kaufe ich uns ja selbst eine ab, wenn das geht``. Das nächste Treffen wird dann nach den Ferien stattfinden.

 

05

Am 06. Dezember traten die besten Hochspringerinnen und Hochspringer unserer Schule gegeneinander im Wettkampf an. Insgesamt 51 Siegeswillige trugen sich pünktlich in die Starterlisten ein. Jeder kämpfte für sich. Die anschließend erreichte Höhe wurde aufgrund einer Alterstabelle in Punkte umgerechnet. So konnten die Werte klassenübergreifend entsprechend des Geburtsjahres errechnet werden. Die faire Stimmung verwandelte die Sporthalle in eine ehrenvolle Wettkampfstätte. Ein großes Lob an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!


Mädchen:

1. Platz     Laila Trick (2003) 130m = 106 Punkte

2. Platz     Isabell Kliemann (2002) 130m = 94 Punkte

3. Platz     Adile Moucha (2003) 125m = 90 Punkte

 

Jungen:

1. Platz     Lucas Schöning (2002) 150m = 87 Punkte

1. Platz     Max Maier (2001) 155m = 87 Punkte

3. Platz     Jean Fournier (2002) 145m = 78 Punkte

 

tdot 2016 0024 

Sie standen wieder offen, die Türen unseres Schulhauses. Eingeladen waren alle Interessierten, Schaulustigen, zukünftige Schüler sowie deren Eltern. Mit einem sehr breiten Spektrum präsentierte sich die Oberschule ``Alexander Puschkin``. Schüler und Lehrer arbeiteten Hand in Hand und stellten ihren Schul- und Arbeitsplatz dem Publikum vor.

Wir bedanken uns bei allen Gästen für das von ihnen gezeigte Interesse.

 

Slider Ausschwitz

 

 

Vom 25.05.-27.05.2016 haben wir, die Klasse 8b, mit unserem Co-Klassenlehrer Herrn Pohl und unserer Deutschlehrerin Frau Wahnschap eine dreitägige Klassenfahrt nach Polen unternommen.

 

Trotz des schlechten Verkehrs haben wir nach 13 Stunden unsere Zielstadt Krakau erreicht. Angekommen im Hotel stand schon eine warme Mahlzeit für uns bereit. Nachdem alle gesättigt waren, konnte jeder kaum erwarten die Zimmer zu sehen. Herr Pohl übergab uns die Zimmerschlüssel und jeder stürzte sich auf sein Zimmer. Obwohl es ein paar kleine Unstimmigkeiten gab, hat sich doch jeder eingelebt.

 

Der zweite Tag brach an. Um 8.00 Uhr gab es Frühstück und dann ging es ab zum ehemaligen Konzentrationslager. Vor unserem Hotel erwartete uns eine Dolmetscherin, die uns begleitete und uns durch die Gedenkstätte führte. Die Fahrt dorthin dauerte ca. eine Stunde. Es war eine emotionale Rundtour, aber doch interessant, was die deutsche Geschichte betrifft. Nach der Fahrt ins KZ erkundeten wir noch ein bisschen das Zentrum Krakaus, wo viele Läden zur Auswahl standen. Nach einem langen Tag ging es wieder zurück ins Hotel, wo das Abendessen wieder für uns bereit stand. Danach gingen alle auf ihre Zimmer und genossen den Rest des Abends.

 

Der dritte und letzte Tag stand bevor. Nun hieß es Koffer packen, frühstücken und ab nach Hause. Die Rückfahrt dauerte nur ca. neun Stunden. Aber nach der langen Reise waren alle wieder froh, dass sie zu Hause gut angekommen waren. Es war eine aufregende Klassenfahrt mit einem tollen Busfahrer, Herrn Gottschalk, des Busunternehmens Halbeck.

 

Schön, dass wir auch durch die finanzielle Unterstützung des Ministeriums diese Fahrt zum Erleben der Vergangenheit unternehmen konnten.

 

 

Kontakt Adresse

Oberschule Alexander Puschkin

Puschkinstr. 5b
16816 Neuruppin

Tel.: 03391 458460 
Fax.: 03391 4584620

Client Section