Mittwoch 19 Dezember 2018

Potenzialanalyse und Werkstatttage

Berufsorientierungsprojekt mit der LEB

Um Schülerinnen und Schüler einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben zu ermöglichen und sie anzuleiten, sich rechtzeitig mit der Berufswahl auseinander zu setzen, bieten wir im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BAMF) die Teilnahme am Berufsorientierungsprojekt an. Bestandteile des Projektes sind eine Potenzialanalyse, die in der Regel im 2. Halbjahr der Klasse 7 stattfindet und 2-wöchige Werkstatttage in Klasse 8.
In dem dreitägigen Potenzial Assessment werden Berufsübergreifende Schlüsselkompetenzen der Schülerinnen und Schüler festgestellt. Das heißt es werden persönliche Fähigkeiten und Eigenschaften jedes Schülers beobachtet, die sie sich angeeignet haben oder zu ihrem Naturell gehören und die sie in jedem Beruf, egal welchem, einsetzen werden.
Das Potenzial Assessment wird mit speziell ausgebildeten Assessmentbeobachtern durchgeführt und dient dazu Neigungen der Schülerinnen und Schüler festzustellen um erste Einschätzungen zu möglichen Berufsfeldern für ein Schulpraktikum geben zu können.
In den 2-wöchigen Werkstatttagen erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich unter fachlicher Anleitung von AusbilderInnen praktische Erfahrungen in mindestens drei berufsspezifischen Werkstätten zu machen.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten ein Zertifikat, das ihnen bei ihrer Berufswahl helfen und potenziellen Lehrherren die Entscheidung für deren Übernahme in ein reguläres Ausbildungsverhältnis erleichtern soll.
In diesem Projekt arbeiten wir mit der überbetrieblichen Berufsbildungsstätte der LEB Priegnitz-Havelland e.V. zusammen, die mit einer Auswahl aus neun Berufsfeldern ihre Angebote speziell auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet hat.

 

Kontakt Adresse

Oberschule Alexander Puschkin

Puschkinstr. 5b
16816 Neuruppin

Tel.: 03391 458460 
Fax.: 03391 4584620

Client Section